“MACHT UND PRACHT”

lautete das Motto zum diesjährigen Tag des offenen Denkmals.

Das strahlende Wetter lockte viele Interessenten an, die sich zwischen 14 bis 17 Uhr die Führungen am und im „Kontorhaus am Jödebrunnen“ anschauten. Natürlich gab es auch ausführliche Informationen zum angrenzenden Naturdenkmal “Jödebrunnen”.
Die Stadtteilheimatpfleger Klaus Hoffmann, Heiko Krause, der ehemalige Denkmalpfleger Udo Gebauhr sowie weitere Vereinsmitglieder erläuterten die Geschichte des kleinen, ehemaligen Büros von Holzhändler Brachvogel, das zu Beginn der Industrialisierung am Westbahnhof  erbaut wurde.

Während der Wartezeiten sorgten Kaffee und Kuchen für das Wohlbefinden und Lieder/Chansons über Macht und Pracht für die Kurzweil.

Trotz diverser anderer Veranstaltungen in Braunschweig durften wir ca. 250 Besucher begrüßen.
Vielen Dank an alle Gäste und natürlich an das ganze Team.

Hier noch der Link zu einigen Fotos auf der Webseite von Heiko Krause.