„MACHT UND PRACHT“

lautet das Motto zum diesjährigen Tag des offenen Denkmals.

 

Wenn jedes Jahr am zweiten Sonntag im September historische Bauten und Stätten, die sonst nicht oder nur teilweise zugänglich sind, ihre Türen öffnen, dann sind Millionen von Architektur- und Geschichtsliebhabern zu Streifzügen in die Vergangenheit eingeladen. „Geschichte zum Anfassen“, das bietet der Denkmaltag dem Besucher dabei in wohl einmaliger Weise.
Der Tag des offenen Denkmals 2017 möchte Sie und Ihre Besucher dazu anregen, sich mit den vielfältigen Ausdruckformen von „Macht und Pracht“ in allen relevanten Bereichen von Architektur- und Kunstgeschichte einmal bewusster auseinanderzusetzen.“ so die Deutsche Stiftung für Denkmalschutz, die diesen Tag seit Jahren bundesweit organisieren.

In Braunschweig gibt es mehrere Aktivitäten zum Tag des offenen Denkmals.
Das Kontorhaus am Jödebrunnen ist dieses Jahr Teil des Konzepts. Erzählt werden spannende Geschichten aus der Vergangenheit.

Ab 14.00 Uhr werden wir das Kontorhaus zu halbstündlichen Führungen öffnen.
Um 15.00 und 16.00 Uhr gibt es Musik und Lyrik von Hans W. Fechtel
Und während der gesamten Dauer können Sie Kaffee und Kuchenspezialitäten von der Bäckerei Tutschek genießen.

Letzte Führung: 17.00 Uhr

Eine Anmeldung zu den Führungen  ist nicht erforderlich.